Bleaching - Superweiße Zähne

Bleaching wird alltagstauglich

Wir hinterlassen bei einem Lächeln mit strahlend weißen Zähnen sofort bei unseren Mitmenschen einen sympathischen und freundlichen Eindruck. Zu einem gepflegten und gesunden Erscheinungsbild gehören weiße Zähne. Viele Menschen haben jedoch Hemmungen, wenn ihre Zähne gelb oder verfärbt sind. Sie trauen sich nicht, ihr natürliches und volles Lächeln zu zeigen, sie verkrampfen sich.

Aber es gibt eine Lösung:

Bleaching (Bleichen) wird alltagstauglich durch den Whitening-Pen von Superweiss. Der Aufwand ist gering, die Anwendung einfach bei hohem Nutzen. In nur einer Minute sind die Zähne komplett eingepinselt. Der Stift dafür ist praktisch überall zu verwenden und leicht unterzubringen. Zu komplizierten Bleachings ist er damit eine sichere, einfachere und auch kostengünstigere Alternative.

Für ein normales Bleaching braucht man viel Zeit

Mit Hilfe verschiedener Techniken werden die Zähne aufgehellt. Die dafür zurzeit angebotenen Methoden sind sehr zeitaufwendig und auch relativ teuer. Zum Beispiel ist das Home-Bleaching eine Methode, bei der eine individuell angepasste Kunststoffschiene in einer Arztpraxis angefertigt werden muss. In mehreren Sitzungen, ca. 5 bis 15- mal, muss diese Schiene zu Hause bis zu acht Stunden getragen werden.

Dann gibt es noch das Power-Bleaching

Hier trägt der Zahnarzt ein Aufhellungsmittel auf die Zähne auf. Diese Behandlung überstreckt sich über Eineinhalb-Stunden. Sogenannte Bleaching-Lampen bestrahlen die Zähne 15 bis 30 Minuten lang, danach wird das Aufhellungsmittel abgetragen. Anschließend wird der gleiche Vorgang noch zweimal wiederholt. Diese Methode ist relativ teuer.

Der innovative Whitening-Pen von Superweiss ist doch die bessere Lösung!

  • Aufwand gering, Nutzen groß
  • Überall anwendbar
  • Wirkt schnell
  • Leicht zu verstauen
  • Millionenfach in den USA verkauft

 

▼ Wenn Sie bestellen möchten klicken Sie bitte auf den Banner ▼

Der Probanden-Online Tipp:

Achtung jetzt wieder Testperson / Produkttester werden!

Die neuesten News

Gefälschte Medikamente bedeuten Lebensgefahr

Sonntag 17. September 2017

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt ein, dass jedes Jahr eine Million Menschen an gefälschten Arzneimitteln sterben.[mehr]

Darmschädigende Medikamenten-Kombination

Dienstag 23. Mai 2017

Gleichzeitige Einnahme von Schmerzmitteln und Magenschutz kann den Darm schädigen.[mehr]

Schwerkranke haben endlich ein Recht auf Erlösung

Mittwoch 12. April 2017

In „extremen Ausnahmesituationen“ haben schwer erkrankte Menschen das Recht erhalten, zur Selbsttötung die entsprechenden Mittel für einen Suizid zu b[mehr]

Haustier-Medikamente gefährlich für Kinder

Dienstag 07. März 2017

Die meisten Haustierbesitzer sind nicht in der Lage, die Medikamente richtig zu verabreichen, da sie keine Ausbildung dazu haben.[mehr]

Preisentstehung der Medikamente

Freitag 17. Februar 2017

Die meisten in einer Apotheke abgegebenen Arzneimittel wurden ärztlich verordnet. Diese verschreibungspflichtigen Medikamente bedeuten für den Umsatz [mehr]

Die neuesten Studien

Neueste Beiträge
Thema Letzter Beitrag
Unbeantwortetes Thema
Studien Ausschreibungen / In Berlin
31.03.2017 [12:36] Zum letzten Beitrag springen
Unbeantwortetes Thema
Studien Ausschreibungen / In Bonn
07.03.2017 [20:04] Zum letzten Beitrag springen
Unbeantwortetes Thema
Studien Ausschreibungen / In München
17.02.2017 [18:27] Zum letzten Beitrag springen
Unbeantwortetes Thema
Studien Ausschreibungen / In Berlin
17.02.2017 [18:19] Zum letzten Beitrag springen
Unbeantwortetes Thema
Studien Ausschreibungen / Sonstige Städte in Deutschland
23.01.2017 [21:45] Zum letzten Beitrag springen

 Banner - Sitemap - AGB - Haftungsausschluss - Impressum