Psychologie Studien

Individuelle oder kollektive Verhaltensmuster

Erste psychologische Studien gab es bereits im 19. Jahrhundert. Doch was steckt hinter dem Begriff der psychologischen Studie. Zunächst handelt es sich um ein empirisches Verfahren um Antworten auf eine vorher gestellte Studienfrage zu bekommen. Psychologische Studien befassen sich mit Fragen, bei denen es um individuelle wie auch kollektive Verhaltensmuster des Menschen geht. Beispielsweise wie der Mensch in bestimmten Stresssituationen reagiert, welche Empfindungen aufkommen oder auch wer wie was wahrnimmt.

Nachdem eine Studienfrage gefunden wurde, wird die dazu vorhandene Literatur bearbeitet und eventuelle Ergänzungen oder Änderungen an der Studienfrage durchgeführt. Die vorhandene Literatur liefert einen ersten wegweisenden Anhaltspunkt zu Erstellung des Studienablaufs, wie etwa der Frage, wie ein Experiment durchgeführt werden soll, ob es sich um eine Labor- oder Feldforschung handeln soll, welche Gegebenheiten die Studienfrage überhaupt zu lässt.

Wie erfolgt eine Auswertung

Wichtig ist auch die Frage, wer befragt oder beobachtet werden soll, ob eine Interventions- und eine Kontrollgruppe erforderlich und möglich ist. Nachdem die grundlegenden Kriterien des Experiments festgelegt wurden, stellt sich auch die Frage wie diese Ergebnisse auszuwerten sind. Oftmals werden abschließende Fragebögen erstellt, um einen weiteren Einblick zu gewinnen. Die Auswertung selbst richtet sich nach vorher festgelegten Kriterien. Wie die Ergebnisse darzustellen sind, zeigt sich meist bei der Auswertung.

Daten-Analyse per Computer

Da beispielsweise Fragebögen vercodet werden, werden oft Computerprogramme in die Analyse miteinbezogen. Die Ergebnisse einer solchen Studie werden unterschiedlichen Instituten oder auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Oft nehmen auch nachfolgende Bücher ihre Faktenlage aus diesen Studien. Ein Proband der sich an einer solchen Studie beteiligt hat nicht nur den Vorteil in eine wissenschaftliche Welt vorzudringen, sondern hat auch die Möglichkeit über sich selbst zu lernen, Erfahrungen zu sammeln, die er in seinem Alltag nicht sammeln könnte.

Die Erforschung der menschlichen Verhaltensmuster bringt auch im medizinischen Bereich eine Bereicherung, denn nur so kann festgelegt werden ob sich ein Patient in einem abnormalen oder Grenzbereich befindet. Durch die Studien wird es somit ermöglicht, abnormales Verhalten frühzeitig zu erkennen und dem Patienten zu helfen. Oftmals handelt es sich bei dieser Hilfe darum den Patienten selbst zur Einsicht zu verhelfen. Psychologische Studien haben also einen vielseitigen Nutzen, für die Forscher selbst, für die Probanden und auch für die Gesellschaft.

 Banner - Sitemap - AGB - Haftungsausschluss - Impressum