Ihr Medikamenten Informationsportal
Wissenswertes für Probanden
Kontaktadressen-Liste für Kliniken

Worauf muss man beim Kauf einer Brille achten?


©pixabay.com

Egal für welche Brille man sich entscheidet, eine Brille kann nur gut aussehen, wenn sie auch passt. Die Brille hat als Funktion die Sehfähigkeiten zu verstärken. Die anderen Faktoren wie Mode und Stil sind sekundär. Allerdings ist das heute nicht mehr so wirklich der Fall. Die meisten Menschen kaufen zwar eine Brille, weil sie besser sehen wollen. Was für sie aber letztendlich wichtiger ist, dass sie mit der Brille gut aussehen. Die Zeiten haben sich somit geändert. Menschen kaufen sich eine Brille, damit sie schick aussehen. Die Brille stellt heute ein wichtiges Mode-Accessoire dar.

Eine Brille zu kaufen stellt viele Brillenträger vor eine große Herausforderung. So ist die Frage, ob die Brille mit Rand oder ohne Rand sein soll. Dann ist noch die Frage zu klären, ob das Gestell aus Metall oder aus Kunststoff sein soll. Beim Kauf einer neuen Brille hat man die Qual der Wahl. Es gibt schließlich viele unterschiedliche Stile und Formen. Kein Wunder, dass es hier schwierig ist die Übersicht zu bewahren. Ein guter Optiker verfügt über viele unterschiedliche Modelle. Nur wer weiß, worauf er beim Kauf achten muss, wird auch die optimale Brille finden.

Die Kaufkriterien

Beim Kauf einer Brille in Osnabrück muss man zunächst einen Sehtest machen. Den Sehtest kann man bei rund 12.000 Optikern machen. Anschließend werden die Dioptrie-Werte bestimmt. Diese werden im Brillenpass eingetragen. Sofern man noch keinen Brillenpass hat, so kann man ihn beim Augenarzt bekommen.

Dann ist die Frage welcher Brillentyp es sein soll. Arbeitet man täglich am Computer oder trägt man die Brille eher draußen. Je mehr Angaben man dem Optiker geben kann, desto besser kann er einen beraten. Die Extras sollte man sich natürlich alle zeigen und erklären lassen.

Weiterhin passen Menschen mit rundem Gesicht kantige Brillenfassungen. Menschen, die ein kantiges Gesicht haben, sollten sich eher für runde Brillen entscheiden. Natürlich sind dies nur Empfehlungen. Es liegt an jedem selbst, welche Brillenform er auf seinem Gesicht tragen will. Am besten ist es, wenn man sich zur Anprobe einen guten Freund mitnimmt. Dieser kann ebenfalls beraten und seine persönliche Einschätzung liefern.

Schließlich ist der Tragekomfort wichtig. Eine Brille sollte beim Tragen nicht schmerzen. Weiterhin sollte sie nicht zu schwer sein.


Von: Peter Meyer / www.optikmeyer.de
Veröffentlicht am: 19.11.2018 - 18:53 Uhr
Kategorie: Gastartikel

 

Kommentare

Keine Einträge

Kommentar eintragen

Adding an entry to the guestbook
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken. 

(Eintrag wird nach Absenden von der Administration manuell überprüft und freigeschalten!)