Ihr Medikamenten Informationsportal
Wissenswertes für Probanden
Kontaktadressen-Liste für Kliniken

Mit den Tempomat entspannt Auto fahren. (Test mit Versuchspersonen)


Wenn man beim Autofahren ein Tempomat oder auch Abstandsregelautomaten bezeichnet als Adaptive Cruise Control oder ACC, beeinflusst das nicht negativ das Verhalten des Fahrzeugführers. Die Bundesanstalt für Straßenwesen kam nach einer ihrer aktuellen Untersuchung zu diesem Ergebnis. Man überlegte vorher, ob sich die Aufmerksamkeit des Fahrzeugführers unter Benutzung eines ACC oder Tempomat verschlechtern würde. 22 Versuchspersonen stellten sich für einen Test in einen Fahrsimulator zur Verfügung.

Hier wurden die Reaktionen in unterschiedlichen Fahrsituationen getestet. Von den Versuchspersonen die diese Assistenzsysteme nutzen war nur die Hälfte erfahren im Umgang mit ihnen. Bei Versuchspersonen die den Tempomat nutzen fielen die Testergebnisse nicht wesentlich anders aus. Bei beiden Systemen wurden die Geschwindigkeitsbegrenzungen besser eingehalten, selbst die maximalen Geschwindigkeiten waren nicht so hoch. Die Versuchspersonen waren bei dem Test wesentlich entspannter.

Es wurden von den Versuchspersonen nicht mehr Zusatzarbeiten bearbeitet, während dessen sie den Tempomat oder das ACC verwendeten. Allerdings wenn die Versuchspersonen bei aktivierten Tempomat & ACC doch mal Zusatzarbeiten erledigen müssen, blieb das Tempo gleich. Die Geschwindigkeit würde aber stark verringert wenn die Systeme nicht eingeschaltet sind. Offen in dieser Studie blieb jedoch, ob dies Rückschlüsse auf ein größeres Risiko für Unfälle zu ziehen sind.


Von: Stefan Lübker / Probanden-Online.de
Veröffentlicht am: 31.05.2010 - 10:49 Uhr
Kategorie: Medikamententester News