Ihr Medikamenten Informationsportal
Wissenswertes für Probanden
Kontaktadressen-Liste für Kliniken

Neues wirksameres Aids-Medikament Trogarzo


© psdesign1 - fotolia.com

In den USA wurde jetzt ein neues Aids-Medikament zugelassen, das Patienten behandeln soll, bei denen infolge Resistenzen andere Medikamente nicht weiterhelfen. „Trogarzo“ ermöglicht das mit einem neuen Therapie-Ansatz.

Gewöhnlich haben HIV-positive Menschen durch Medikamente eine beinahe normale Lebenserwartung. Lediglich bei einem geringen Prozentsatz wirken die üblichen Mittel nicht.

Es gibt aber in den Vereinigten Staaten für rund 25.000 Patienten eine rettende Nachricht, nämlich die Zulassung des Medikamentes „Trogarzo“. Es ist für HIV-positive Menschen gedacht, bei denen die üblichen Aids-Medikamente nicht mehr wirken.

Es ist auch gleichzeitig ein beachtlicher medizinischer Fortschritt, denn seit fast zehn Jahren ist Trogarzo das erste kommerziell angebotene HIV-Medikament, das ein neues Wirkprinzip beinhaltet. Es setzt nämlich Antikörper ein und muss auch nicht täglich eingenommen werden.

Die Zulassung erfolgte am 6. März von der US-Medikamenten-behörde (FDA). „Für Patienten ohne weitere Behandlungsoptionen hat Trogarzo einen nachweisbaren Vorteil als erstes Mittel innerhalb einer neuen Kategorie antiretroviraler Medikamente“, meinte Jeff Murray als Vize-Chef der Abteilung für antivirale Produkte im Forschungs-zentrum der Medikamentenbehörde.

Entwickelt für Patienten mit Resistenzen

Zur erfolgreichen Behandlung der meisten HIV-positiven Patienten genügt eine Kombination von zwei oder mehr antiretroviraler Medikamenten. Dennoch sind die bisher verfügbaren Medikamente für einen kleinen Prozentsatz der Infizierten wirkungslos. Die Krankheit verschlimmert sich und wird zunehmend lebensbedrohlich.

In diesem Falle kann ihnen nun Trogarzo (Substanzname: Ibalizumab) helfen. Es muss nicht täglich, wie bisherige Mittel, sondern alle 14 Tage verabreicht werden. Es kann dann intravenös gespritzt werden. Voraussetzung für das Verschreiben ist jedoch, dass gewöhnliche Medikamente beim Patienten versagen. Kombiniert mit teilweise wirksamen Medikamenten kommt Trogazo dann zur Anwendung.

Die Zulassung in Deutschland ist noch nicht bekannt

Für die US-Behörde gilt das Medikament als „wissenschaftlicher Durchbruch für die Therapie“. In einer klinischen Studie wurde es an speziellen Patienten getestet. Ihnen konnte mit mindestens zehn gebräuchlichen Medikamenten nicht mehr geholfen werden. Die Studie erbrachte positive Ergebnisse: Die Viruslast konnte bei 43 Prozent der Teilnehmer gesenkt werden. Häufigste Nebenwirkungen sind Benommenheit, Übelkeit, Durchfall und Hautausschlag.

Die negative Nachricht: Bisher ist nicht klar, ob und wann die Zulassung in der Europäischen Union erfolgen wird. Etwa 85.000 Menschen mit HIV leben in Deutschland. Patienten mit wirksamen Medikamenten können meist mit einer normalen Lebenserwartung rechnen.


Von: Stefan Lübker / Probanden-Online.de
Veröffentlicht am: 20.03.2018 - 22:35 Uhr
Kategorie: Medikamententester News

 

Kommentare

Keine Einträge

Kommentar eintragen

Adding an entry to the guestbook
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken. 

(Eintrag wird nach Absenden von der Administration manuell überprüft und freigeschalten!)