Ihr Medikamenten Informationsportal
Wissenswertes für Probanden
Kontaktadressen-Liste für Kliniken

Probanden für Augen-Studie gesucht


Die Leipziger Universitäts-Augenklinik sucht für eine europaweite Studie ab sofort gesunde Probanden, d.h. sie sollten unter keiner bekannten Augenkrankrankheit leiden. Die Untersuchungen sollen dazu dienen, neue Erkenntnisse zu Sehvermögen und eventuellen Fehlsichtigkeiten am Auge bzw. andere weiterführende Daten von einer größeren Probanden-Anzahl zu gewinnen.

Außerdem soll die Studie einen Überblick über die Brechkraft des Augapfels, Größe des Auges und diverse weitere Parameter des Auges verschaffen. Medikamente oder medizinische Produkte kommen bei der reinen Beobachtungsstudie nicht zum Einsatz.

Sollte die Datenbank erstellt sein, könnte sie ein wichtiges Hilfsmittel für den klinischen Alltag und für die Forschung sein. Die in ihr enthaltenen Informationen könnten es den Augenärzten ermöglichen, ihre Patienten optimal zu versorgen, wie beispielsweise das Ausrüsten mit Intraokularlinsen oder Kontaktlinsen, sowohl auch refraktiv-chirurgische Behandlungen zu optimieren, bei denen die Gesamtbrechkraft des Auges ohne die konventionellen optischen Korrekturen verändert wird.  

Für die Probanden wird die klinische Untersuchung etwa eine Stunde währen, sie ist allerdings abhängig von der Testanzahl. Mindestens 200 Patienten sollten pro Studienzentrum vorhanden sein.  Es nehmen momentan sechs klinische Studienzentren an der Studie teil, die Poliklinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Leipzig ist eine von ihnen.

Die Probanden werden während der Studie gebeten, Fragen zu beantworten über ihre Person und über die Gesundheit ihrer Augen. Daraufhin erfolgen mehrere Augenuntersuchungen, das Auge wird dabei nicht berührt. Auch eine medikamentöse Erweiterung der Pillen ist nicht nötig, so dass durch die Untersuchungen das Sehvermögen nicht gemindert wird.

Die Probanden erhalten im Rahmen dieser Studie eine umfassende Untersuchung ihrer Augen. Ein Augenarzt bespricht anschließend eventuelle Auffälligkeiten am Auge mit dem Probanden.

Für die Studie verantwortlich ist Dr. Franziska Rauscher.

Anmeldungen und Fragen bitte an Teresa Blüsch, Universitätsklinikum Leipzig

Tel. 0341 97-20230 oder E-Mail: Bluesch@uniklinik-leipzig.de


Von: Stefan Lübker / Probanden-Online.de
Veröffentlicht am: 10.08.2011 - 20:34 Uhr
Kategorie: Medikamententester News