Ihr Medikamenten Informationsportal
Wissenswertes für Probanden
Kontaktadressen-Liste für Kliniken

Zur Reduzierung des Körpergewichts können Linsen, Bohnen und Erbsen helfen


© saschanti - Fotolia.com

Beim Abnehmen über längere Zeit reichen pro Tag nur 130 g Erbsen, Bohnen und Linsen. Um Gewicht zu reduzieren gibt es etliche Wege: Diäten, Sport oder auch eine Umstellung der Nahrung. Nach neuesten Erkenntnissen könnte ein einfacher Trick Menschen beim Abnehmen helfen.

Die Ergebnisse einer Studie, die von Wissenschaftlern vom St.Michaels Hospital, Toronto durchgeführt und in dem Fachjournal „The American Journal of Clinical Nutrition“ veröffentlicht worden ist, stellten diese die oben genannte Methode fest.

Da Bohnen stark sättigen, essen wir davon weniger. Es ist schon länger bekannt, dass Bohnen, Linsen und Kichererbsen für uns Menschen gesund sind und beim Abnehmen hilfreich sein können. Gesundheitsbewusste Menschen bevorzugen diese Lebensmittel, denn sie enthalten viele Nährstoffe und sind fettarm, erläutern die Wissenschaftler. Schon 130g Erbsen, Bohnen oder Linsen pro Tag können Übergewicht vermeiden. Der Hauptautor Russell de Souza sagt, dass besonders Bohnen bei uns ein großes Sättigungsgefühl auslösen, was davon abhält, weitere Nahrung aufzunehmen.

Die Wissenschaftler vom St. Michael`s Hospital analysierten für diese Untersuchung die Ergebnisse von 21 klinischen Studien, bei denen 940 Frauen und Männer als Probanden teilgenommen haben. So führte nur eine Portion Bohnen pro Tag dazu, dass im Durchschnitt die Probanden 340 g innerhalb von 6 Wochen abnahmen, so die Mediziner. Zwar ist der Gewichtsverlust relativ gering, doch die Ergebnisse zeigen, dass diese Nahrungsumstellung durchaus bei der Gewichtsreduzierung hilfreich ist.

Allerdings sei es noch wichtiger, sagen die Forscher, dass man mit Hilfe von Erbsen, Linsen und Bohnen nicht weiter zunimmt. Bei früheren Untersuchungen der Wissenschaftler, die in Krankenhäusern durchgeführt wurden, habe sich gezeigt, dass sich das Sättigungsgefühl bei Mahlzeiten mit Linsen, Bohnen oder Erbsen um ca. 31 % erhöht hat. Solche Nahrungsmittel haben einen weiteren positiven Effekt: Sie sind gut fürs Herz, denn sie helfen deutlich bei der Senkung des Cholesterinspiegels, so die Experten.

Nur langsam werden Bohnen, Linsen und Erbsen verdaut, Insulinschübe bleiben aus, denn ihr glykämischer Index ist niedrig. Durch die verlangsamte Verdauung reichert sich das Hormon Insulin nicht so schnell an, sagen die Wissenschaftler. Insulinschübe entstehen durch Lebensmittel, die einen hohen glykämischen Index haben. Das kann zu Diabetes und Gewichtszunahme führen. Bei diesen Lebensmitteln handelt es sich zum Beispiel um weißen Reis, einige Frühstücksflocken und Weißbrot.


Von: Stefan Lübker / Probanden-Online.de
Veröffentlicht am: 21.05.2016 - 11:18 Uhr
Kategorie: Medikamententester News